Low Vision

Seheindruck

Klicken Sie auf das Bild

Seheindruck

...mit progressiver Myopie

Progressive Myopie

Als fortschreitende Myopie (Kurzsichtigkeit) bezeichnet man ein stetiges Wachstum des Augapfels, was eine immer stärker werdende Kurzsichtigkeit zur Folge hat.

Aufgrund der zunehmenden Augenlänge kann es zu einer Überdehnung der Netzhaut kommen, was letztlich zu kleinen Rissen der Netzhaut führen kann. Diese Risse ermöglichen das Eindringen von Flüssigkeit zwischen die Neuroretina (Photorezeptoren/Amacrinzellen/Bipolarzellen/Ganglienzellen) und dem retinalen Pigmentepithel (zuständig für den Stoffwechsel der Netzhaut und dem Abtransport abgestorbener Photorezeptoren) und kann im schlimmsten Fall zu einer Netzhautablösung führen.

Erste Anzeichen hierfür sind verzerrtes Sehen (Metamorphopsien), Sehen von Blitzen (Photopsien), plötzliches Auftreten von rot-schwarzen Flecken vor den Augen (Rußregen) oder ein schwarzer Vorhang, der von unten nach oben aufsteigt.

progressive myopie

Empfehlenswert

Hilfsmittel

Myopien sind mit den klassischen optischen Korrekturformen wie Brillen und Kontaktlinsen gut zu korrigieren. Bei starken Myopien (über -6.00 dpt) empfehlen sich Kontaktlinsen, da diese keine Bildverkleinerung bewirken und deshalb häufig eine bessere Sehschärfe ermöglichen. Progressive Myopien bedürfen trotz guter Korrekturmöglichkeiten regelmäßiger ärztlicher Kontrolle (etwa 1 x jährlich), um mögliche Netzhautablösungen frühzeitig zu erkennen und beheben zu können.

Kantenfilter wirken Myopie zwar nicht entgegen, jedoch bewirken sie eine Kontraststeigerung und idealen UV-Schutz.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.